Donnerstag, 9. Mai 2013

Sweat Off: Testbericht #1

Vor ein paar Tagen habe ich euch über ein Deodorant berichtet, dass verspricht, nach 3-4 Anwendungen schweißfrei bis zu einer Woche zu sein: das Sweat Off. Ich habe es nun eine ganze Woche getestet und schreibe euch erstmal einen vorläufigen Testbericht. Vorläufig deshalb, weil ich bei einigen Kommentaren im Internet gelesen habe, dass es sei kann, dass die Wirkung nach einem Monat nach lassen kann. Der Bericht folgt dann in 4 Wochen.
In diesem Roll-on ist Aluminiumchlorid enthalten. Vorne weg, ja, Aluminiumchlorid ist reizend. Da es aber dermatologisch getestet wurde und in nur kleinen Mengen vorhanden ist, empfinde ich es als weniger schlimm. Auch sagen viele, es löst Brustkrebs aus. Es gibt keine beweisbaren Studien, die das belegen, und wenn es auf dem deutschen Markt frei erhältlich ist, sind die Risiken wohl nicht so hoch. Klar, es gibt auch keine Studien, die das Gegenteil beweisen, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber man benutzt auch nur eine sehr geringe Mengen in niedriger Konzentration von diesem Produkt. Zudem ist in den meisten anderen Sprühdeo's Aluminium enthalten.

Anwendung
Jetzt habe ich euch genug Angst gemacht, kommen wir zum eigentlich Thema: der Anwendung und Wirkung. Man trägt den Roll-On mit 1-2 mal rollen auf den Achseln auf. Dabei braucht ihr nicht dick aufzutragen, eine kleine Menge reicht aus, da man das Produkt sparsam verwenden soll. Wichtig hierbei ist: nicht auf verletzter Haut auftragen, sprich: nicht auf frisch rasierten Achseln verwenden. Ich habe viele Reviews gelesen, in denen gesagt wurde, ein unangenehmer Nebeneffekt sei das picksende Brennen nach dem Auftragen. Ich habe es nie auf rasierten Achseln aufgetragen (keine Angst, auch ich rasiere mich:D) und das Jucken blieb aus. Ich habe wirklich nichts gespürt.
Zudem sollte der Roll-On Abends aufgetragen werden, um über Nacht die Schweißdrüsen hemmen zu können. Außerdem muss das Produkt eingezogen sein, bevor ihr euch anzieht. Ich denke, da das Aluminiumchlorid reizend ist, wird es wohl die Kleidung verfärben.
Zu Beginn der Behandlung mit Sweat Off soll das Produkt 3-4 Tage hintereinander verwendet werden, bis ihr merkt, dass die Schweißproduktion an der behandelten Stellen verringert bis gestoppt ist. Dananch wird es nur noch verwendet, wenn ihr wieder schwitzt.

Wirkung
Der Geruch ist neutral. Man riecht nichts. Nach 4 Tagen habe ich aufgehört das Deo zu benutzen. Anfangs noch verunsichert, ob ich der Wirkung trauen kann, habe ich zusätzlich noch ein anderes Deo benutzt. Auch einfach aus Gewohnheit (weil ich es jeden Tag benutzt und zu meinem morgendlichen Ritual gehört) und wegen des Duftes habe ich ein normales Deo weiterhin verwendet.
Seitdem ich Sweat Off benutze, habe ich wirklich nicht mehr unter den Achseln geschwitzt. Gerade jetzt, wo es wirklich warm war....kein einziger Schweißfleck oder unangenehmes Riechen. Ich bin sehr angetan. Ich habe sogar einmal tatsächlich vergessen, ein Deo zu benutzen, weil ich einfach kein Bedürfnis danach hatte. Auf dem Weg zur Arbeit ist mir dann schockierend bewusst gewurden: "Sch***e, das hast kein Deo benutzt!!!.......ach, brauch ich doch gar nicht mehr, puh!" So konnte ich Sweat Off ohne ein zusätzlich Deo testen. Und ich muss sagen, kein Schwitzen, nichts!
Kleines Manko, es ist eben geruchslos. Wobei das eigentlich auch kein wirkliches Manko ist, da somit jeder selbst das Deo seiner Wahl mit Sweat Off kombinieren kann und damit einen "Schwitzschutz mit Lieblingsduft" erhält.

Fazit
Nach einer Woche bin ich erstmal überzeugt. Schweiß und Geruch werden gestoppt vor der Entstehung und meine Haut verträgt es gut. Wie es sich auf lange Sicht verhält muss ich noch testen.

Kommentare :

  1. das klingt wirklich sehr überzeugend!
    ich werde aber den späteren Bericht auf jeden Fall noch abwarten, da es ja wirklicht sehr teuer ist ..
    was meinst du denn wie lange eine Packung ungefähr hält..?

    auf jeden Fall find ich den Post sehr sehr gut gemacht!
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da man wirklich nur sehr wenig davon braucht, kommt man bestimmt gut ein 3/4 jahr oder sogar ein ganzes jahr damit aus. damit kannst du dir dann die anderen deo's sparen und sparst vllt auch noch geld!

      Löschen
  2. Ich neutze mein Sweat Off seit bereits 2 Jahren und habe noch keine negativen erfahrungen damit gemacht.

    AntwortenLöschen

Kommentare und Kritik sind erlaubt und gewünscht. Jedoch sollte der Anstand gewahrt werden, daher werden unpassende Kommentare gelöscht.